Suche

KEINE BETEILIGUNG AN INTERSCHUTZ 2022

Die weltweit aktuellen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen bereiten uns größte Sorgen und führen dazu, dass die Rahmenbedingungen für eine unbeschwerte INTERSCHUTZ 2022 nicht mehr gegeben sind. Die Brandschutzbranche ist, wie jede andere produzierende Industriebranche, massiv von Materialknappheit betroffen, die zu sehr langen Lieferzeiten führt. Mit der Materialknappheit verbundene starke Preissteigerungen können in der Regel nicht an unsere Kunden weitergegeben werden.


Der sich dramatisch zuspitzende Konflikt in der Ukraine mit einem stetig anwachsenden Flüchtlingsstrom und rapide einbrechenden Märkte im Osten, erfordert von uns ein verantwortungsbewusstes und vorausschauendes wirtschaftliches Handeln und damit verbundene Konsequenzen.


Daher haben wir uns dazu entschlossen, dass wir auf der INTERSCHUTZ 2022 als Aussteller nicht vertreten sein werden. Diese Entscheidung ist nicht leichtgefallen, ist diese Messe doch eine weltweit führende Messe für unsere Branche, auf der wir seit über 30 Jahren lückenlos vertreten waren. Da außer uns auch weitere und im globalen Markt bedeutende Unternehmen ihre Teilnahme an der INTERSCHUTZ überdenken oder bereits abgesagt haben, sehen wir uns jedoch in unserer Entscheidung bestätigt und hoffen auf Ihr Verständnis.


Wie auch andere Unternehmen der Brandschutzbranche werden wir die Feuerwehren und Menschen in der Ukraine bei ihrem unerschrockenen Kampf um die Freiheit ihres Landes nach besten Kräften unterstützen.