OS-Foam-(2).jpg

ONE SEVEN – TECHNOLOGIE

7:1 FÜR DIE BRANDBEKÄMPFUNG!

SYSTEMTECHNOLOGIE         

Die einzigartige One Seven Technologie wurde in enger Kooperation mit Wissenschaft und Praxis entwickelt. Hierzu hat sich One Seven an zahlreichen wissenschaftlichen Studien zur Effektivität von Löschmitteln und zur Erzeugung von Druckluftschaum beteiligt. Die von neutralen Instituten und Universitäten ermittelten wissenschaftlichen Ergebnisse bilden eine wichtige Grundlage für die heutige One Seven Systemtechnologie. Berichte von Feuerwehren aus tausenden von Einsätzen sind für uns ebenfalls ein wichtiger Input bei der Weiterentwicklung und permanenten Optimierung unserer Systeme. Das Ergebnis dieser Forschungs- und Entwicklungsarbeit sind absolut zuverlässige Anlagen, die Druckluftschaum mit optimaler Verschäumungszahl und optimaler Schaumstruktur produzieren. Wir können stolz behaupten, dass die One Seven Technologie in Kombination mit den One Seven Schaummitteln den weltweit besten Löschschaum mit der höchsten Löscheffizienz erzeugt.

 

Beim patentierten One Seven®-Verfahren wird dem Löschwasser volumenstromabhängig das One Seven®-Schaummittel zugemischt. Diese Lösung wird in One Seven®-Schaumerzeugern mit Druckluft verschäumt. Dabei entstehen aus einem Teil Wasser sieben Teile Schaum. Die wirksame Oberfläche des Löschmittels erhöht sich damit deutlich, was zu einer besonders schnellen und effizienten Brandbekämpfung beiträgt.

 

Die Erzeugung von One Seven Druckluftschaum wird automatisiert geregelt. Die Durchflussverhältnisse, die Schaummittelmenge, die Schaummittelkonsistenz und die Druckluft werden permanent überwacht. Ändern sich Parameter aufgrund veränderter Einflussfaktoren wie Temperatur oder Abgabemenge wird die Systemleistung augenblicklich angepasst. So entsteht eine stets konstante, reproduzierbare Schaumqualität, die sich durch eine besonders homogene und feine Blasenstruktur auszeichnet. Diese Schaumstruktur erbringt unerreicht gute Effekte bei der Brandbekämpfung.

 

Bei der Erzeugung von One Seven® Druckluftschaum wird erheblich weniger Wasser verbraucht als bei anderen Löschverfahren. Somit kann die Wasserbevorratung kleiner dimensioniert werden bzw. die Einsatzzeiten mit herkömmlichen Tanks verlängern sich. Durch den geringen Wasserverbrauch werden zudem Löschwasserschäden reduziert und weniger kontaminiertes Löschwasser muss entsorgt werden.

Technologie_Systemtechnologie_BEARB.jpg
 

DIE WIRKWEISE

Löschschaum hat gleich mehrere Wirkungen, die im Zusammenspiel zu einer besonders effektiven und sicheren Brandbekämpfung beitragen:

  • KÜHLEFFEKT: Das im Löschschaum enthaltene Wasser verdunstet und entzieht somit dem feuer Wärmeenergie

  • TRENNEFFEKT: Eine Schaumdecke trennt das brennende Material von der Umgebung und somit vom Sauerstoff.

  • DECKEFFEKT: Die Schaumdecke verhindert das Ausdampfen von brennbaren Gasen aus dem heißen Material. Dies ist vor allem bei Flüssigkeitsbränden relevant.

  • DÄMMEFFEKT: Löschschaum ist ein schlechter Wärmeleiter. Eine an heißen Oberflächen haftende Schaumschicht schirmt die Umgebung daher gegen Hitze ab. Genauso können brennbare Oberflächen vor einer Entzündung durch Hitzestrahlung geschützt werden. 
     

BEI ONE SEVEN ÜBERNIMMT DER SCHAUM DIE HAFTUNG.

Die Haftfähigkeit von Löschschaum ist ein entscheidendes Kriterium, wenn es um schnellen Löscherfolg, Vermeidung von Wiederentzündung und Schutz der Brandumgebung geht. Haftet der Löschschaum am Material, hat dies mehrere wichtige Effekte:

  • Langfristige Kühlung

  • Intensive Durchfeuchtung

  • Unterdrückung von Pyrolysegasen

  • Abschirmung gegen Sauerstoff

 

Der One Seven-Löschschaum wurde u. a. mit Hinblick auf eine besonders gute Haftfähigkeit entwickelt. Sogar Wände und Decken können mit dem One Seven® Schaum besprüht werden, um die Umgebung zu kühlen, Einsatzkräfte zu schützen und ein Übergreifen des Feuers zu verhindern.

 

TIPP: Haftet an einer Oberfläche längere Zeit weißer Löschschaum, so liegt die Temperatur der Oberfläche unter 100 °C – weil das im Schaum enthaltene Wasser nicht verdunstet, bleibt der Schaum stabil. Löst sich der Schaum hingegen auf, so liegt die Temperatur noch über 100 °C – nachsprühen!

 
 

DIE VORTEILE DES ONE SEVEN

-DRUCKLUFTSCHAUMS

favicon_edited.png

UNIVERSELL EINSETZBAR   |   zur Bekämpfung in Klassen A, B, D und F geeignet

EINZIGARTIGE SCHAUMSTRUKTUR   |   gleichbleibende Eigenschaften für optimale Löschwirkung

favicon_edited.png

GROSSE OBERFLÄCHE DURCH FEINE SCHAUMSTRUKTUR    |   starkes Abkühlungsvermögen          

favicon_edited.png

OPTIMALE ANHAFTUNGSEIGENSCHAFTEN   |   kühlt langfristig, trennt Brandgut vom Sauerstoff

favicon_edited.png
favicon_edited.png

HOHER KINETISCHER ENERGIEGEHALT   |   große Wurfweite, große räumliche Abdeckung, Sicherheit für Einsatzkräfte

favicon_edited.png

LÖST OBERFLÄCHENSTRUKTUR DES WASSERS   |   große Eindringtiefe, löscht auch tiefsitzende Glutnester                  .

GERINGER WASSERBEDARF   |   kleine Tanks, lange Einsatzzeiten, geringe Löschwasserschäden

favicon_edited.png

GERINGER SCHAUMMITTELBEDARF   |   kleine Tanks, weniger kontaminiertes Löschwasser

favicon_edited.png

BIOLOGISCH ABBAUBAR   |   umweltverträglich, gesundheitlich unbedenklich

favicon_edited.png

HISTORIE DLS

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts entstanden die ersten Schaumlöschgeräte. Indem dem Löschwasser organische Substanzen zugegeben wurden, entstand erstmals ein schwimmfähiges Löschmittel, das auf glatten Oberflächen nicht so schnell abperlte. Diese Vorläufer des modernen Löschschaums trennten bereits das brennende Material vom Sauerstoff ab und kühlten gleichzeitig die Materialoberfläche.

Ab den 1920er Jahren wurde Druckluft eingesetzt, um in dem Wasser-Schaummittel-Gemisch die notwendige Schaumbildung zu erzeugen. In den nächsten Jahrzehnten setzte sich Druckluftschaum vor allem in den USA zur Brandbekämpfung durch. Das Einsatzspektrum erstreckte sich über Flüssigkeitsbrände und Waldbrände bis hin zu Gebäudebränden.

In Europa benötigte der Druckluftschaum etwas länger, um sich als Löschmittel zu etablieren. Erst Mitte der 1990er Jahre fand eine rasante Verbreitung von Druckluftschaumsystemen in der mobilen und stationären Brandbekämpfung für alle Brandklassen statt.

One Seven entwickelt und produziert seit 1995 ausschließlich Druckluftschaumsysteme und den speziellen One Seven®-Löschschaum – und ist damit eines der deutschen Unternehmen mit der längsten Erfahrung in diesem Bereich der Brandbekämpfung.

_DSC2212_frei.png

Tragkraftspritze 1938